Sie sind hier:
  • Das Ortsamt

Ortsamt Huchting

Die Bremer Politik möchte die Menschen in den Stadtteilen mehr in die Entscheidungsprozesse zu Angelegenheiten, die räumlich einen engen Bezug zu ihnen haben, einbeziehen. Dies macht eine noch größere Transparenz der Vorhaben und Entscheidungswege notwendig. Die Ortsämter haben ihren Arbeitsschwerpunkt im Stadtteilmanagement, organisieren also diesen Prozess.

Ortsämter sind ein Treffpunkt und Organisator für die Stadtteilentwicklung (Informationen, Planunterlagen, Ideenbörse, Kummerkasten) als Grundlage für Veränderungen und Erweiterungen mit Beteiligungsmöglichkeiten der Bewohner des Stadtteils. Dies bedeutet auch, Beteiligungsmöglichkeiten dadurch annehmbar zu gestalten, dass sie auch ohne „ Fachchinesisch-Kenntnis“ durchzuführen sind.

Unser Ortsamt Huchting möchte darüber hinaus als eine „Werkstatt neuer Projekte und guter Ideen“ diese mit den Bewohnern gemeinsam entwickeln und begleiten. Wir möchten mit dem Beirat zusammen auf Nachfragen offene Veranstaltungen zu Alltagsthemen im Stadtteil durchführen. Wir möchten kleine Einführungen und Dialoge bieten und dabei erfahren, wo möglicherweise welcher „Schuh drückt“. Die Bewohner des Stadtteils sollen sich in keinem Gespräch über ihr Quartier zurückhalten müssen, sie sollen ihre Kenntnisse und Erfahrungen einbringen. Selbstverständlich auch weiterhin in Einzelgesprächen mit den Mitarbeitern des Ortsamtes.
Das Ortsamt Huchting organisiert Bürgerforen, regt zu Kooperationen an, unterstützt Vereine und Initiativen, regt an und begleitet Projekte oder führt auch eigene Projekte durch. Es dient als ein Knotenpunkt für den Informationsfluss innerhalb des Stadtteils, sowie zu den zentralen Ämtern und Ressorts. Immer dort, wo keine direkten Verbindungen bestehen, kann der Weg über das Ortsamt gewählt werden.

Dies alles ist dadurch besonders bedeutsam, weil das Ortsamt auch die Arbeit des Stadtteilbeirates organisiert und betreut. All die vorgenannten Aufgabensegmente dienen auch dieser Arbeit und werden gemeinsam mit dem Beirat abgesprochen. Viele der Aufgaben werden überhaupt erst durch die Beiratsmitglieder ermöglicht. Sie wohnen alle im Stadtteil, sind hier aktiv und eingebunden. Allein die von ihnen zusammengetragenen Informationen sind eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit im und für den Stadtteil. Die gute und sich toll ergänzende Zusammenarbeit mit weiteren Gremien in Huchting (beispielsweise mit dem Projekt Wohnen in Nachbarschaften (WiN)) ergänzt den Informationsfluss im Stadtteil und bezieht die Vereine, Träger, Institutionen und Ämter bei Neugestaltungen umfassend ein.
Diese in Huchting wirklich sehr enge Form der Zusammenarbeit funktioniert hervorragend und ist gerade im Zusammenhang mit dem WiN-Projekt und der Einbindung von Beirat und Jugendbeirat ein Garant für eine Stadtteilentwicklung im Sinne der Menschen hier bei uns.